Madagaskar
MadagaskarMadagaskar (madagassisch: Repoblikan’i Madagasikara) liegt im Indischen Ozean vor der OstkĂŒste Afrikas. Nach Indonesien ist Madagaskar flĂ€chenmĂ€ĂŸig der zweitgrĂ¶ĂŸte Inselstaat der Welt. Die Insel hat eine GrĂ¶ĂŸe von etwa 590.000 km2 und eine KĂŒstenlĂ€nge von rund 4.800 Kilometern. Die Hauptstadt Madagaskars ist Antananarivo im Zentrum der Insel.

Amtssprachen sind Malagasy, Französisch und Englisch. Die Mehrheit der Madagassen spricht muttersprachlich Malagasy.

Seit dem 26. Juni 1960 ist der Inselstaat unabhĂ€ngig von Frankreich. Inzwischen ist Madagaskar ein Zentralstaat mit einem PrĂ€sidenten als Staatsoberhaupt. Dabei erschĂŒttert eine innenpolitische Krise den Staat seit 2009. Die Regierungskonflikte haben zu EinschrĂ€nkungen der Presse- und Versammlungsfreiheit gefĂŒhrt, und auch die allgemeine Menschenrechte beeintrĂ€chtigt.

Auf Madagaskar leben etwa 20,6 Millionen Menschen. Das macht eine Bevölkerungsdichte von rund 32 Einwohnern pro km2 aus. Im Vergleich dazu leben in Deutschland etwa 230 Personen auf einem km2.

Die wichtigsten Exportprodukte sind Textilien und Strickwaren, Vanille und Garnelen. Daneben sind auch Kaffee, Zucker, Baumwolle und Erdölprodukte bedeutende ExportgĂŒter Madagaskars.

Die Lebenserwartung auf Madagaskar belĂ€uft sich im Durchschnitt auf 62 Jahre, was im afrikanischen Vergleich verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig hoch ist. Die Geburtenrate betrĂ€gt 38 pro 1000 Einwohner. Durch die putschartige MachtĂŒbernahme 2009 wurde das Bildungsprogramm nach ersten Erfolgen im Jahr 2008 wieder zurĂŒckgeworfen. Die geplante Ausweitung der Schulreform auf weitere Regionen fand bisher nicht statt. Mit der Reform wurde Malagasy als Hauptunterrichtssprache festgeschrieben und Französisch sowie Englisch als zweite Fremdsprachen vorgesehen. Außerdem wurde die Grundschulzeit von fĂŒnf auf sieben Jahre verlĂ€ngert. Die Analphabetenquote liegt bei ĂŒber 30 Prozent.

Die lange isolierte Entwicklung der Insel ließ eine sehr eigenstĂ€ndige Natur entstehen. Diese einzigartige Pflanzen- und Tierwelt ist mittlerweile stark bedroht. Vor allem der starke Bevölkerungswachstum und die damit verbundene Besiedlung der Insel, die Bejagung sowie die Lebensraumzerstörung durch Rodung stellen große Bedrohungen fĂŒr Flora und Fauna dar.

Das zentrale Madagaskar ist eine Hochebene mit durchschnittlichen Höhen von 1.100 Metern. Es fĂ€llt nach Osten schroff und steil ab, wĂ€hrend der Anstieg im Westen sanfter ist. Das Plateau gipfelt im Maromokotro, dem mit 2.876 Metern höchsten Berg der Insel. In Madagaskar herrscht tropisches Klima des SĂŒdĂ€quatorialstromes. Die Temperaturen an den KĂŒsten sind höher und können auf dem Hochland bis unter den Gefrierpunkt sinken. Sommer und Winter entsprechen der tropischen Regen- und Trockenzeit.

[Quelle :: AuswÀrtiges Amt :: Madagaskar]

 
ZurĂŒck zur Liste
ZurĂŒck zur Karte
 

     
 

Linkliste mit landesspezifischen Informationen sowohl aus der Sicht entwicklungspolitischer Organisationen als auch von Regierungsseiten und weiteren Online-Informationsdiensten. Machen Sie sich selbst ein Bild


 


 



 
 
 


ARTE TV - Afrika 50 Jahre UnabhÀngigkeit
http://afrika.arte.tv/?gclid=CPn2sePMlaACFQu7Zwod4k2C3g#/trip/MDG/3781/

BMZ - Situation und Zusammenarbeit
http://www.bmz.de/de/was_wir_machen/laender_regionen/subsahara/madagaskar/index.html

amnesty international - LĂ€nderbericht Madagaskar

http://www.amnesty.de/laenderbericht/madagaskar

Madagaskar-News:
http://allafrica.com/madagascar/
http://www.madagascar-tribune.com/ (auf französisch)