Burkina Faso
Burkina FasoBurkina FasoBurkina Faso ist ein Staat in Westafrika, der im Inneren des Nigerbogens liegt. Die administrative und kulturelle Hauptstadt ist die Millionenstadt Ouagadougou.
Burkina Faso erstreckt sich auf einer Fläche von 274.200 km².

Mit der Unabh√§ngigkeit wurde die Sprache der ehemaligen Kolonialherren, Franz√∂sisch, alleinige Amtssprache. Sie wird allerdings nur von einer Minderheit beherrscht. Deshalb finden Alphabetisierungskurse f√ľr diejenigen, die nie eine Grundschule besucht haben, unter anderem in den Nationalsprachen Moore, Dioula, und Fulfulde statt. Dioula besitzt eine gro√üe Bedeutung als Verkehrs- und Handelssprache im sprachlich heterogenen Westen des Landes. Auch Arabisch besitzt eine Funktion als Handelssprache und wird unter anderem an Koranschulen gelehrt.

1960 erlangte Burkina Faso seine Unabhängigkeit von Frankreich. Mit der Annahme der Verfassung im Jahr 1991 wurde die Vierte Republik errichtet, die einen präsidialen Charakter nach französischem Vorbild aufweist.

2012 wurde die Einwohnerzahl des Landes auf rund 17.250.000 geschätzt. Dies ergibt eine Bevölkerungsdichte von etwa 51 Bewohnern pro km2.

Nur wenige der zahlreichen nat√ľrlichen Ressourcen sind abbauw√ľrdig. Gold wird seit Jahrhunderten gef√∂rdert und ist eine der wichtigsten Einnahmequellen des Landes. Auch der Manganabbau soll in Zukunft ausgebaut werden. Problematisch ist vor allem der Transport, da die Vorkommen sich haupts√§chlich im infrastrukturell schlecht erschlossenen Norden befinden. F√ľr den Export zentral sind Erdn√ľsse und vor allem Baumwolle, welches das Hauptexportgut des Landes ist. Daneben funktioniert Burkina Faso als Exporteur von Vieh (vor allem Rindern) in die Nachbarl√§nder.

Das Armutsbek√§mpfungsprogramm Burkina Fasos im Zusammenhang mit den Millennium Entwicklungszielen besteht vor allem darin, Armut und Hunger zu bek√§mpfen sowie das Bildungswesen auszubauen. Die Lebenserwartung liegt momentan bei 53 Jahren. Die Geburtenrate liegt bei fast 44 pro 1000 Einwohner, und nimmt damit Platz f√ľnf der Weltrangliste ein. Die Alaphabetisierungsrate betr√§gt nur 23 Prozent.

Die klimatisch ung√ľnstigen Bedingungen erschweren die Aus√ľbung der Landwirtschaft. J√§hrlich schwanken die Niederschl√§ge und so k√∂nnen D√ľrren und damit lokale Hungersn√∂te (besonders im Norden des Landes) entstehen.

Burkina Faso ist Austragungsland des größten Afrikanischen Filmfestivals FESPACO



[Quelle :: Wikipedia :: Burkina Faso]
 
Zur√ľck zur Liste
Zur√ľck zur Karte
 

     
 

Linkliste mit landesspezifischen Informationen sowohl aus der Sicht entwicklungspolitischer Organisationen als auch von Regierungsseiten und weiteren Online-Informationsdiensten. Machen Sie sich selbst ein Bild…

 



 
 



ARTE TV - Afrika 50 Jahre Unabhängigkeit
http://afrika.arte.tv/#/trip/BFA/2597/

BMZ - Situation und Zusammenarbeit

http://www.bmz.de/de/was_wir_machen/laender_regionen/subsahara/burkinaFaso/zusammenarbeit.html

amnesty international - Länderbericht Burkina Faso

http://www.amnesty.de/laenderbericht/burkina-faso

Burkina Faso-News:
http://allafrica.com/burkinafaso/ 

http://www.aib.bf/ (auf franz√∂sisch)